Wie schnell muss unser Internetanschluss sein?

Wie schnell euer Internetanschluss sein muss, hängt davon ab wie viele Teilnehmer*innen ihr seid und wie euer persönliches Programm aussieht. Grundsätzlich gilt, dass der Anschluss umso schneller sein muss, je mehr Teilnehmer*innen ihr habt. Außerdem müssen für Video(konferenzen) sehr viele Daten, zum Surfen immer noch einige Daten und für Techniken wie IRC und Teamspeak nur sehr wenig Daten übertragen werden.

Wenn ihr 20 Teilnehmer*innen habt, wären 50 Mbit/s pro Sekunde gut. Damit könnt gleichzeitig surfen, euch im IRC oder per Teamspeak austauschen und einzeln an Videokonferenzen teilnehmen. Mit 16 Mbit/s solltet ihr aber weniger surfen, euch Videos mit der ganzen Gruppe anschauen und auch mit der ganzen Gruppe gemeinsam an Videokonferenzen teilnehmen. Bei langsamen Internetanschlüssen kann es auch helfen, wenn ihr euer euer eigenes Video in Videokonferenzen ausschaltet. Wenn ihr sogar nur 2 Mbit/s zur Verfügung habt, könnt ihr mit so vielen Teilnehmer*innen eigentlich fast nur noch IRC nutzen. Alles weitere macht damit keinen Spaß mehr.

Um die Geschwindigkeit eures Anschluss zu messen, verbindet euch einfach mit dem WLAN (wenn es keines gibt, könnt ihr natürlich auch ein LAN-Kabel in euren Laptop einstecken) und ruft die Seite fast.com auf. Dann wird euch die Geschwindigkeit angezeigt.

Euch steht kein WLAN zur Verfügung? Dann schaut mal, ob euer Handy vor Ort eine LTE-Verbindung hat und wie schnell diese ist. Wenn die Geschwindigkeit ausreicht, könnt ihr je nach Anzahl der Teilnehmer und eurer Möglichkeiten mit eurem Handy, einem Tablet oder Notebook oder einem speziellen LTE-Router allen Teilnehmer*innen ein WLAN zur Verfügung stellen. Bedenkt aber, dass euer Datenvolumen dabei sehr schnell aufgebraucht sein kann. Rechnet pro Tag und Teilnehmer mit 1 Gigabyte, je nach Nutzung kann es aber auch deutlich mehr (z.B. viele Videos) oder weniger (z.B. nur IRC-Chat) sein. Bei vielen Providern gibt es auch spezielle Datentarife, die dann nicht zu Lasten eures normalen Datenvolumens gehen.

Noch ein Tipp zum Schluss: Ihr solltet auf jeden Fall vermeiden, über LTE oder ein langsames WLAN Programme herunterzuladen oder Updates zu installieren. Hier lohnt sich der Aufwand vorher zu Hause.