Frequenzen

Damit sich Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit Amateurfunklizenz auf den Bändern leichter treffen, wurden weltweit sogenannte Pfadfinderfrequenzen vereinbart.

Während JOTA finden sich auch viele Pfadfinderstationen um diese Frequenzen herum. Das JOTA findet aber auf allen Amateurfunkfrequenzen statt. Da am dritten Oktoberwochenende immer auch der WAG-Contest (Amateurfunkwettbewerb) stattfindet, wurden contestfreie Frequenzbereiche vereinbart. Es macht also Sinn, wenn JOTA-Stationen vor allem diese contestfreien Frequenzbereiche nutzen, um Kollisionen möglichst zu reduzieren.

Band:
80m 40m 20m 17m 15m 12m 10m
Pfadfinderfrequenzen in Fonie (SSB):
3,690 7,090 & 7,190 14,209 18,140 21,360 24,960 28,390 MHz
Pfadfinderfrequenzen in Telegrafie (CW)
3,570 7,030 14,060 18,080 21,140 24,910 28,180 MHz
JOTA: (contestfrei)
3,650 – 3,700 7,080 – 7,140

14,100 – 14,125

&

14,280 – 14,350

18,120 – 18,168 21,350 – 21,450 24,940 – 24,990 28,225 – 28,400 MHz