QSL-Karten

Verschickt sie, sammelt sie oder werdet selbst kreativ!

Was ist eine QSL-Karte?

QSL-Karten werden hauptsächlich von Funkamateuren verschickt, um eine erfolgreiche Funkverbindung zu bestätigen. Sie werden oft individuell und phantasievoll gestaltet. Die Buchstabenkombination „QSL“ ist ein Q-Schlüssel aus der Morsetelegrafie und bedeutet „Ich gebe Empfangsbestätigung.“

Die Karten sollten 9x14cm groß sein und müssen folgende Informationen enthalten:
Das eigene Rufzeichen, das Rufzeichen der Gegenstation, die Bewertung des empfangenen Signals, Datum und Uhrzeit der Funkverbindung und die Frequenz und Betriebsart.

Es können freiwillig auch Informationen über die Station, eventuell die Gruppe, die Adresse oder die Aktivität gegeben werden.

Was könnt Ihr beim JOTA-JOTI zum Thema QSL-Karten
alles machen?

Bei jedem Funkkontakt werden in der Regel von einer Funkstation QSL-Karten verschickt. Diese sind oft sehr kreativ und individuell gestaltet, ähnlich wie Visitenkarten.
Verschickt von Eurer Funkstation QSL-Karten nach jedem QSO und sammelt selbst zahlreiche Karten von deutschen und internationalen Pfadfinder-Funkstationen.
Ihr könnt aber auch Eure eigenen QSL-Karten basteln und gestalten. Sie können gemalt oder gedruckt werden. Lasst einfach Eurer Phantasie freien Lauf…